Google & die Cookies: Statt FLoC kommt Topics

Google arbeitet hart daran, eine datenschutzkonforme Umgebung im Web zu schaffen. Dazu gehört eben auch der Verzicht auf die Third-Party-Cookies. Ermöglichen sollte das ursprünglich die Technologie FLoC. Doch dieses Projekt wurde jetzt eingestellt und wird nun durch Topics ersetzt. Wir erklären, wie Topics funktioniert und welche Änderungen für das Online-Marketing bevorstehen.

Unsere Top 5 Learnings der SEOkomm 2021!

Vor wenigen Wochen war unser Online-Team auf der SEOkomm, um dort spannenden Key Notes von Expert:innen aus dem Bereich der Suchmaschinenoptimierung zu lauschen. Die ist SEOkomm ist eine Konferenz von den Online Expert Days in Salzburg. Im folgenden Blogartikel haben wir unsere Top 5 Learnings für euch niedergeschrieben!

Website der OMX auf einem Apple-Desktop
Unsere Top 5 Learnings der OMX 2021!

Vor wenigen Wochen war unser Online-Team auf der OMX, um dort spannenden Key Notes von Onlinemarketing-Expert:innen zu lauschen. Die OMX ist eine Online Marketing Konferenz von den Online Expert Days in Salzburg. Im folgenden Blogartikel haben wir unsere Top 5 Learnings für euch niedergeschrieben!

Die Bedeutung von Videos für SEO

Videos boomen. Nicht nur auf YouTube steigt die Anzahl der täglich hochgeladenen Videos, auch Plattformen wie Instagram und insbesondere TikTok setzen auf Video-Content.

Hammer zerschlägt Keks - Abschaffung der Third-Party-Cookies
FLoC & die Abschaffung der Third-Party-Cookies

Um eine Datenschutzkonforme Umgebung im Web zu schaffen, hat Google bereits letztes Jahr bekannt gegeben, dass die Unterstützung von Third-Party-Cookies in näherer Zukunft eingestellt wird. Stattdessen setzt Google auf seine neue Technologie namens FLoC.
Wir erklären was FLoC ist und was die Technologie für Nutzer und Werbetreibende bedeutet.

Verbot von Einweg Plastik: Blau-weiß gestreifte Papierstrohhalme in Glasbehältern
Einweg-Plastik Verbot: Das ändert sich im Verpackungsdesign

Ab dem 3. Juli 2021 sind viele Einwegplastikprodukte in der EU verboten. Dazu gehören etwa Trinkhalme, Rührstäbchen, Luftballonstäbe oder Einweg-Geschirr aus konventionellem Plastik und sogenanntem „Bioplastik“. Auch To-Go-Becher und Einweg-Behälter aus Styropor dürfen in der EU nicht mehr produziert und in den Handel gebracht werden. Für unser Packaging-Team bedeutet das auch ein paar Änderungen, über die wir uns jedoch sehr freuen!

mehr laden

© artindustrial & partner GmbH. Alle Rechte vorbehalten. | Impressum | AGB | Datenschutzerklärung | Kontakt | Themen

Datenschutz
Wir, artindustrial & partner GmbH (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, artindustrial & partner GmbH (Firmensitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: